Kondensmilchpralinen

Kondensmilchpralinen

Noch ein schnelles Pralinenrezept, das ich heute ausprobiert habe.

Zutaten

1 Dose gezuckerte Kondensmilch (ca. 300 ml)

3 EL Kakao (oder mehr je nach Geschmck)

1 EL Butter (oder Pflanzenfett)

Dekoration (hier Kakao)

Zubereitung

Butter, Kondensmilch und Kakao in einem Topf erhitzen und gut vermengen, eine Weile unter Rühren köcheln lassen, bis eine homogene recht dickflüssige Masse entsteht (gegebenenfalls noch mehr Kakao beigeben). Ich habe Gerüchte gehört, dass die Konsistenz von der Marke der Kondensmilch abhängt. Meine heutige Erfahrung ist, dass sich allfällige Unterschiede durch Beigeben von mehr Kakao gut ausgleichen lassen.

Die Masse abkühlen lassen und dann für ca. 30-60 Minuten in den Tiefkühler stellen, so wird sie in jedem Fall formbar. Danach aus der Masse mundgerechte Kugeln formen und in Kakao (oder Schokosplittern etc.) wälzen. Fertig 😉

Die Pralinen können natürlich noch weiter dekoriert werden oder sogar gefüllt, z. B. mit einer Walnuss 😉

Viel Spass beim Ausprobieren!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.