Hefeblume in der Silikonform

Zutaten

1 Silikonbackform oder wahlweise einen Zopf oder ein Brot formen

(Der Grundteig eignet sich auch gut für Brötchen, Schnecken und ähnliches (z. B. Nutellalblume).)

ca. 500 g Mehl

1 Päckchen Hefe, Trockenhefe oder Hefegarant

200 ml Buttermilch

80 g Zucker oder Agavendicksaft (eher weniger)

Ca. 100 g Butter

1 Prise Salz

2 Eier

ev. 2 EL Milch zum Bestreichen

ev. Kürbiskerne

Herstellung

Zutaten zu einem Teig verarbeiten und gut kneten. An einem warmen Ort ca. 45-60 Minuten gehen lassen. In die gefettete und bemehlte und mit Kürbiskernen bestreute Form füllen und erneut gehen lassen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 30-40 Minuten backen.

Auch wenn sich das Resultat sehen lassen kann, bin ich nicht 100%-ig zufrieden. Der Teig ging beim ersten Gehenlassen extrem gut auf. Beim zweiten Mal Gehen in der Form kam er jedoch kaum mehr hoch, was, wie ich glaube, wohl an der Form liegt bzw. auch daran, dass ein festerer Teig für eine solche Form geeigneter ist. Das Experiment ist aber dennoch geglückt, der Teig hat die Form gut angenommen, so dass man dekoratives Brot erhält. Vielleicht backe ich die Blume das nächste Mal mit dem Hefeteig tatsächlich einmal „falsch herum“ und schaue, was passiert.


Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.