Rezeptnachtrag

Mir ist noch eingefallen, dass man statt Eiweisspulver oder Mehl auch den Nussanteil (z. B. insgesamt 200 g gemahlene Mandeln) erhöhen und das Backpulver weglassen kann. Dann wird die Konsistenz auch kompakter und man erhält Cookies. In dieser Richtung habe ich schon häufiger Kekse gebacken. Das funktioniert ganz gut und man erhält Kekse ohne raffinierten Zucker und mit einer sehr guten Kohlenhydrat-Eiweiss-Bilanz.

Möchte man eine vegane Variante backen, lässt sich das auch leicht machen, indem Eier und Quark durch z. B. Nussmus und z. B. Apfelmus und/oder Kokosöl/Kakaobutter ersetzt werden. Auch den Bananenanteil zu erhöhen, wäre eine mögliche Variante. Allerdings werden bei mir Kekse, die ich ausserhalb des „Standardschemas“ (Butter, Ei, Zucker, Mehl) backe, gerne mal recht krümelig, was mich aber nicht weiter stört und möglicher Weise auch an einem noch nicht optimalen Rezept liegt.

Viel Spass beim Experimentieren!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.